Essen fÜrs Klima

Wir können viel für unser Klima tun: Bäume pflanzen, mehr Rad fahren, zu Ökostrom wechseln und auf energiesparende Elektrogeräte umsteigen. Aber auch: Fürs Klima essen.

Vom Menschen freigesetzte Treibhausgase führen dazu, dass unsere Erde immer wärmer wird. Hier in Deutschland ist unsere Ernährung für 15 bis 20 Prozent der gesamten Treibhausgas-Emissionen verantwortlich. Das ist eine ganze Menge.

Die gute Nachricht: Selbst kleine Veränderungen unserer Essgewohnheiten haben eine große Wirkung auf unser Klima. Jede*r kann ohne viel Aufwand einen Beitrag leisten, um die eigenen CO2-Emissionen im Bereich Ernährung zu senken.
So werdet ihr zum Klimaheld*in!

 

Mitmachen

Gemeinsam Kartoffelstoppeln in Brandenburg, zusammen klimafreundliches DIY Fast Food mampfen am Alexanderplatz oder nachhaltige Weihnachtsgeschenke basteln – wir veranstalten regelmäßig spannende Aktionen und freuen uns, wenn ihr dabei seid
Schau dir hier die kommenden Events an.

Wer regelmäßig mit uns zusammen den Kochlöffel schwingen möchte, ist herzlich zu unserem  Kochworkshop im Haus der Statistik eingeladen! Die Teilnahme ist  kostenlos. In lockerer Atmosphäre haben Menschen aus dem Kiez hier die Möglichkeit, sich kennen zu lernen, gegenseitig zu inspirieren und auszutauschen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das Projekt „Berlin isst fürs Klima“ wird gefördert von der Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung.

Mehr Informationen und unsere Rezepte fürs Klima findet ihr in unserer Broschüre.